Endlich Sommer! Endlich Urlaub!
Damit es am Schluß nicht noch hektisch wird, habe ich dir eine Liste zusammengestellt, wie Du bestens vorbereitet in die Ferien starten kannst.
Diese Vorbereitungen kannst Du auch schon Wochen vorher angehen und Dich dabei schon richtig auf die kommende Zeit freuen.

Zuerst der Papierkram

Sinnvoll ist es, zwei Umschläge mit u.a. Unterlagen zusammenstellen:
Einer dieser Umschläge deponiert man bei einem vertrauenswürdigen Daheimgebliebenen, die andere gehört in den Hotelsafe oder an einen anderen sicheren Platz am Urlaubsort.

In diese Hüllen gehören Kopien von:

  • Führer­schein,
  • Impfpass,
  • Organspendeausweis,
  • Personal­ausweis und/oder
  • Reisepass.
  • Die elektronischen Funk­tionen des neuen Personal­ausweises lassen sich über die Nummer +49 (0) 180/1 33 33 33 sperren.
  • Eine Liste mit Kontonummern, ec- und Kreditkartennummern. Dazu die gebührenfreie Notrufnummer 116 116 (www.sperr-notruf.de) – für Anrufe aus Deutschland oder vom deutschen Handy – oder die gebührenpflichtige +49 (0) 116 116 fürs Ausland (wichtig: Aus dem Ausland muss man von einem Festnetztelefon (!) anrufen, sonst läuft der Sperranruf ins Leere).
  • Handynummer, Handydaten (wie die Gerätenummer, Typ usw) und die Notfalltelefonnummer des Providers aufschreiben.
  • Der Verlust von Ausweis und Führer­schein muss bei der Polizei angezeigt werden.

Ich führe am Urlaubsort übrigens immer nur einen kleinen „Urlaubsgeldbeutel“ mit mir: Etwas Bargeld und eine einzelne Geld-Karte lassen sich leichter verschmerzen als der Verlust der gesamten Brieftasche incl. aller Papiere.

 

20160401_190111Dann der Versicherungskram

  • Urlauber mit gesetzlicher Kranken­versicherung brauchen eine Auslandsreise-Krankenversicherung. Sie übernimmt im Urlaubsland – insbesondere bei Fernreisen! – die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht gedeckten Kosten, denn die Leistungen sind dort oft geringer als in Deutschland. Kosten für einen Krankenrücktransport trägt ebenfalls nur die private Versicherung.
    – Diese Auslandsreise-Krankenversicherung kann bereits in einer vorhandenen privaten Krankenzusatzversicherung oder in einer Kreditkarte (ab Goldstatus aufwärts) enthalten sein.
    Wer sich diesbezüglich unsicher ist, sollte die Versicherungsunterlagen prüfen oder die ca. 7,50 € (für Singles) bis ca. 20,- € (für Familien) teure Versicherung sicherheitshalber zusätzlich abschließen.
  • Chro­nisch Kranke sind mit der Reisekranken­versicherung nicht ausreichend abgesichert, sie müssen sich rechtzeitig mit ihrer regulären Krankenkasse in Verbindung setzen.
  • Teure Pauschalreisen sollten gegen Reiserücktritt- und Abbruchkosten versichert sein.
  • Reisegepäckversicherungen sind im Regelfall teuer und unnötig. Wer nur Gucci- und Pradaklamotten mit in Urlaub nimmt, spielt sowieso in einer anderen Gewichtsklasse und hat Personal, dass den Koffer und den extra zu versichernden Schmuck auch auf der Privatyacht im Auge behält… 😉 Normalurlauber bekommen von der Versicherung oft eine Mitschuld zugewiesen und erhalten somit nur eine Minimalentschädigung.

 

20160401_190047Zum Schluß: Haus und Wohnung

Am besten merkt keiner, dass niemand zu Hause ist…

    • Zeitschaltuhren an Lampen täuschen abendliche Anwesenheit vor.
    • Zeitungsabonnement ab – oder umbestellen. Der Freund, der sowieso die Post reinnimmt oder de Blumen gießt, freut sich sicher über eine Tageszeitung.
    • Rolladen sind zwar ein recht guter Einbruchsschutz – allerdings fallen wochenlang geschlossene Rolläden auch einem Blinden mit Krückstock auf. Automatische Auf-Ab-Nieder-Rolläden sind eine gute Alternative.
    • Mobile Wertsachen (Schmuck usw.) sollten ausgelagert (Bankschließfach?) sein, immobile Wertsachen fotografiert und katalogisiert.
    • Wer schon mal im Keller Hochwasser hatte, sollte evtl.dort liegende Teppiche wegräumen und Waschmaschine und Trockner hochbocken.
    • Stecker rausziehen und Standby ausschalten bei der Unterhaltungselektronik nicht vergessen!

Vorsichtige Reisende ohne Aquastopp drehen auch die Wasserzuläufe an Spülmaschine und Waschmaschine zu.

Jetzt solltest Du eigentlich allen Eventualitäten gerüstet ins Auge sehen können. Viel Spaß im Urlaub! 🙂

 

Sicherheits-Back-up für den entspannten Urlaub: Die Vorbereitungsliste Klick um zu Tweeten